Skip to main content
Produktbild für DPSG Bus

DPSG Bus

Kategorie: Fahrzeuge Kleinbus

Region: Würzburg

Anbieter: DPSG Diözesanbüro Würzburg

Gebühr: 0,55 / km

Der DPSG Bus hat neben 9 Sitzplätzen eine Hebebühne für Rollstuhlfahrer. 2 Rollstuhlfahrer können mitfahren. Sicherheitsgurte und Sicherungen für die Rollstühle sind im Bus vorhanden.


Bitte Ausleihbedingungen gut durchlesen.

Ausleihbedingungen

Beim erstmaligen Ausleihen müsst ihr den Führerschein (den ihr bereits zwei Jahre besitzt) vorzeigen.

Der Bus kann nur von Organisationen gemietet werden (also z.B. ein Stamm für eine Stammesaktion) und nicht von Privatpersonen (z.B. für die private Skifreizeit).

Der Kilometerpreis wird inklusive Kraftstoff abgerechnet, d.h. für DPSG-Mitglieder 0,55 € pro Kilometer, für Nicht-DPSG-Mitglieder 0,65€ pro Kilometer.

Kosten, die zur Kilometerpauschale hinzukommen: eine Zusatzversicherung für Vollkasko (mit Selbstbeteiligung), Rabattverlustversicherung (bei Haftpflichtschaden) und Verkehrsrechtsschutzversicherung. Diese Versicherung kostet pro Tag 12,- €, pro Wochenende 30,- € und ab einer bis zu vier Wochen 90,- €. Entstandene Schäden werden über diese Versicherung abgewickelt.



Beschreibung

1. Der/die verantwortliche Fahrer/in muss seit mindestens zwei Jahren Eigen-tümer/in eines Führerscheines der Klasse 3 bzw. B sein.
2. Die Belegung des Busses ist nur für das laufende Jahr möglich (Ausnahmen s. Vorbelegungsrecht).
Vorbelegungsrecht bis Januar des folgenden Jahres besteht für folgende Personen des DPSG Diözesanverbandes:
- die hauptberuflichen und ehrenamtlichen Behindertenreferent/innen der DPSG für Aktivitäten des Fachreferates Behindertenarbeit;
- die Diözesanvorsitzenden, die Bildungsreferent/innen und die ehrenamtlichen Mitglieder der Diözesanarbeitskreise;
3. Eine Belegung kann kurzfristig abgesagt werden, wenn der Bus aufgrund techni­scher Mängel oder eines Unfalls nicht mehr der Verkehrssicherheit entspricht und repariert werden muss. In diesem Fall ist der Verein für Jugendpflege Sankt Georg e. V. nicht verpflichtet, ein Ersatzfahrzeug zu organisieren oder zu stellen.
4. Nutzungsgebühren:
die Gebühr beträgt für DPSG-interne Maßnahmen und für Fahrten mit Menschen mit Behinderung 0,55 Euro pro Kilometer inklusive Kraftstoff;
für sonstige Zwecke beträgt die Gebühr 0,65 Euro pro Kilometer.
Anfallende Kosten für Kraftstoff und Wartung (z.B. Öl) werden erstattet (gegen Quittung).
Bei Fahrten ins Ausland über einen längeren Zeitraum kann ein anderer Abrechnungsmodus vereinbart werden.
Es muss zusätzlich eine Dienstfahrt-Kasko-Versicherung abgeschlossen werden: Diese Versicherung beinhaltet u.a. eine Vollkaskovers. mit 300,00 Euro Selbstbeteiligung, Teilkaskovers. mit 150€ SB, Rabattverlust- (bei Haftpflichtschaden) und einen Schutzbrief. Über die genauen Leistungen der Versicherung informiert Sie das mit dem Entleihvertrag ausgehändigte Informationsblatt zur Kraftfahrtversicherung. Entstandene Schäden werden über diese Versicherung abgewickelt, die Selbstbeteiligung ist vom Entleiher zu tragen. Die Versicherungsgebühr wird dem Entleiher zusammen mit der Nutzungsgebühr in Rechnung gestellt.
Die Tarife betragen: Tages-Einsatz 16,00 Euro; Wochenendeinsatz 39,00 Euro, Einsatz über eine Woche 160,00 Euro (bis zu 3 Monaten).
5. Im Bus darf nicht geraucht werden!
6. Der Bus wird mit Dieselkraftstoff getankt.
7. Der Bus muss in sauberem Zustand zurückgebracht werden. Bei unsachgemäßer
Rückgabe werden anfallende Reinigungskosten in Rechnung gestellt.
8. Bei Abholung des Busses ist das Fahrzeug auf evtl. Mängel und Schäden zu überprüfen und ein Übernahmeprotokoll zu unterschreiben.
9. Bei Ablieferung des Busses ist die notwendige Eintragung in das Fahrtenbuch vorzunehmen.
10. Die während der Fahrt notwendige Wartung und Pflege muss fachgerecht durch­geführt werden (z. B. Reifendruck, Lichtanlage, Scheibenwischanlage).
Der Ölstand wird in der Armatur angezeigt – sollte ein Nachfüllen nötig sein, darf nur das spezielle Öl für Motoren mit Dieselpartikelfilter eingefüllt werden. Im Zweifel an eine Mercedes-Werkstatt wenden.
11. Für alle Beschädigungen am Fahrzeug, bei selbstverschuldeten Unfällen die während des Verleihzeitraums auf­treten (Verschleiß ausgenommen), sowie für Bußgelder und Strafanzeigen wer­den die Mieter/innen haftbar gemacht.
12. Die im Bus installierte Hebebühne ist nur für die Beförderung von Personen mit eingeschränkter Mobilität vorgesehen. Bei Schäden, die durch unsachgemäße Nutzung entstanden sind, wird die Reparatur in Rechnung gestellt.
13. Die Höhe des Busses beträgt ca. 2,85 Meter, bitte bei Einfahrten in Tiefgaragen oder ähnlichem darauf achten.
14. Die Höchstgeschwindigkeit des Busses beträgt 140 km/h.
15. Die Zuladung des Busses (9 Personen und Gepäck) darf das Gewicht von
800 kg nicht überschreiten.
16. In der Busmappe sind enthalten:
1.Fahrtenbuch
2.Kopie des Fahrzeugscheines
3.Busschlüssel
4.Formulare für einen Unfallbericht
5.Magnetkarte für die Parkplatzschranke am Kilianeum (Bei Verlust sind 20€ Ersatz zu leisten!)
6.verkehrsbehördliche Sondernutzungserlaubnis der Stadt Würzburg
7.grüne Versicherungskarte (nur bei Auslandsfahrten)
Die Busmappe muss mit dem gesamten Inhalt abgegeben werden.
15. Der Busstandort ist der Parkplatz des Kilianeums, Ottostraße 1.
16. Es ist darauf zu achten, dass der/die Fahrer/in (als Inhaber/in des Führerscheins Klasse 3 bzw. B) zusätzlich nur 8 Personen befördern darf.
17. Der Ein- und Ausbau von Sitzbänken muss durch den Mieter durchgeführt werden.
18. Abholung und Rückgabe des Busses sind nur während der Bürozeiten möglich.

Ausleibedingungen Ausleihstelle:

AGB der Ausleihstelle:

Katharina Licha
Ottostraße 1
Würzburg
093138663151

dpsg@bistum-wuerzburg.de

Öffnungszeiten der Ausleihstelle:
Mo-Do: 8.30-12.00 Uhr und 14.00-16.00 Uhr
Fr. 8.30 - 12.00 Uhr

Weitere Infos: